Lust auf Garten und Natur? Wir haben die Lektüre

Kreuter, Marie Louise: Der Biogarten. Das Original. BLV Verlag 2019, Fr. 41.50 ISBN ‪978-3-8354-1693-2‬

»Der Biogarten«: der Kassiker in völlig überarbeiteter Neuausgabe. Handfeste Praxis: wirklich alles über den naturgemässen Anbau von Gemüse, Obst und Blumen. Topaktuell: z.B. Bio-Pflanzenschutz, Wildrosen und Wildobst, Terra Preta und Permakultur. Praxisvideos, über QR-Codes im Buch abrufbar. Ein sehr brauchbares Buch!

Drage, Sigrid: Permakultur. Dein Garten – Deine Revolution. Löwenzahn Verlag 2019, Fr. 41.50 ISBN 978-3-7066-2650-7 E-Book 978-3-7066-2881-5

-Entspanntes Gärtnern: Den Pflanzen und sich selbst Freiraum geben und Obst und Gemüse nachhaltig anbauen.-Gemüse, Obst und Kräuter: Selbst anpflanzen und bestimmen, was im Kochtopf landet.-Weil’s Spass macht, ein bisschen anders zu sein: die Wunder der Natur entdecken,- Wildwuchs stolz als Garten präsentieren, mit Hühnern und Enten leben, auf den Rasenmäher pfeifen, Wildkräuter essen …-Die Gestaltungsprinzipien der Permakultur kennenlernen und gleich mit dem ersten Projekt starten.-Jeder von uns kann etwas verändern: Die Permakulturwelt beginnt auf dem kleinsten Balkon.

Forster, Kurt: Mein Selbstversorger-Garten am Stadtrand. Perrmakultur auf kleiner Fläche. Ökobuchverlag 2013, Fr. 22.90 ISBN ‪978-3-936896-72-5‬

Es ist erstaunlich, was auf einem nur 700 qm grossen Grundstück alles angebaut und wie viel Nahrung geerntet werden kann! Der Autor zeigt, wie sich die Prinzi­pien der Permakultur ganz praktisch auch im kleinen Garten erfolgreich anwenden lassen. Am Beispiel seines Grundstückes beschreibt er, wie ein normaler Vorstadt-Garten zu vielfältigen, miteinander vernetzten Kleinbiotopen umgestaltet werden kann, die ein beträchtliches Mass an Selbstversorgung mit pflanzlichen Nahrungsmitteln ermöglichen.Aus langjähriger Erfahrung vermittelt er umfassendes praktisches Gärtnerwissen, gibt Anregungen und Tipps, wie sich Jungpflanzen anziehen lassen, wie fruchtbarer Boden entsteht, wie Beeren, Früchte, Kräuter, Gemüse und Salat nach Permakultur-Prinzipien angebaut werden, wie ein Moorbeet mit Heidelbeeren gestaltet wird, wie man eine Pilzucht betreibt oder einen kleinen Fischteich anlegt, der auch Lebensraum für viele Amphibien ist. Und ganz wichtig: Er zeigt, wie sich all diese und weitere Elemente zu einem ästhetischen Garten auf kleiner Fläche verbinden lassen.Der Autor selbst und seine Frau versorgen sich aus ihrem Hausgarten, auf 800 m Höhe gelegen, ganzjährig fast vollständig mit Früchten, Beeren, Salaten und Gemüsen. Die Kartoffeln reichen knapp ein halbes Jahr; Getreide, Fische, Pilze und Mais bereichern hin und wieder ihre Mahlzeiten.

Studer, Ute: Tomatenlust. Die Geheimnisse der Tomatenpioniere. Haupt Verlag 2019, Fr. 48.00 ISBN ‪978-3-258-08102-1‬

Die Liebe zur Vielfalt wirklich schmackhafter Tomatensorten ist heute im Trend. Denn: Tomaten zu ziehen, ist eigentlich ganz einfach. Mit diesem Buch wird der Anbau eigener Tomaten zu einem spannenden Abenteuer.Ute Studer hat Tomatenpioniere in Deutschland, Kroatien, Frankreich, Österreich und in der Schweiz besucht und sie nach ihren Geheimtipps zu Anbau, Pflege und Vermehrung gefragt. Auch die Lieblingssorten der Tomatenexperten werden in diesem Buch verraten und mit vielen Fotos präsentiert. Ein ansprechendes, informatives Buch, das wirklich Lust auf den Anbau von Tomaten macht!

Schwarzer, Elke: Mein Bienengarten. Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen. Eugen Ulmer Verlag 2020, Fr. 23.90 ISBN ‪978-3-8186-0948-1‬ E-Books ‪978-3-8186-0025-9‬

Für Wildbienen und Hummeln werden unsere Gärten ein immer wichtigerer Zufluchtsort und Nahrungsquell. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie es den nützlichen Fluggästen in Ihrem Garten noch gemütlicher machen können. Kommen Sie mit auf Entdeckungsreise durch den Garten und lernen Sie die häufigsten Wildbienen und Hummeln persönlich kennen. Erfahren Sie, welche Pflanzen Maskenbiene, Gehörnte Mauerbiene, Baumhummel und Co. am liebsten mögen und wie Sie diese in Ihren Garten integrieren. Mit ausführlichen Bienen-, Hummel- und Pflanzenporträts, vielen Tipps für die bienenfreundliche Gartengestaltung und einem Flugzeitenkalender steht einem emsigen Summen und Brummen in Ihrem Garten nichts mehr im Wege.

Kremer, Bruno: Tiere in meinem Garten. Wertvolle Lebensräume für Vögel, Insekten und andere Wildtiere gestalten. Haupt Verlag 2020, Fr. 37.00 ISBN ‪978-3-258-08155-7‬ Wird demnächst ausgeliefert und kann bereits vorbestellt werden.

Der umfassende Ratgeber: So mache ich meinen Garten zu einem Tierparadies. Aktiv gegen das Artensterben: wildtierfreundliches Gärtnern für Insekten, Amphibien, Reptilien, Vögel, Fledermäuse und andere Kleinsäuger. Tipps für kleine und große Gärten auf dem Land und in der Stadt. Üppige Natur sowie tierische Gäste und Besucher unmittelbar vor der Haustür? Wer wünscht sich das nicht. Doch oft fehlt eine konkret umsetzbare Vorstellung davon, wie ein lebendiger Garten tatsächlich aussehen könnte. Wer in seinem Garten aktiv etwas für Wildtiere tun möchte, dem hilft dieses Buch, geeignete Lebensräume für Insekten, Amphibien, Reptilien, Vögel, Fledermäuse und weitere Kleinsäuger zu schaffen. Welche Nahrung bevorzugen die verschiedenen Gartenbesucher? Wo schlafen und ruhen sie gerne? Was benötigen sie für eine erfolgreiche Fortpflanzung? Egal wie groß oder klein ein Garten ist, dieses Buch bietet alle erforderlichen Informationen und eine Fülle von Anregungen, um ein eigenes kleines Naturschutzgebiet zu gestalten.

Tinz, Sigrid: Haufenweise Lebensräume. Ein Lob der Unordnung im Garten Pala Verlag 2019, Fr. 28.90 ISBN ‪978-3-89566-389-5 ‬ E-Book ‪978-3-89566-772-5‬

Nisthilfen und Futterstellen für unsere heimischen Tierarten zu bauen, kann so einfach sein! Laub, Reisig und Äste bleiben dort, wo sie hingehören: im Garten. In den leer geräumten Kulturlandschaften finden Insekten, Vögel, Igel und Eidechsen immer weniger Unterschlupf und Nahrung. Das grüne Wohnzimmer nicht akkurat aufzuräumen, ist ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz. Sigrid Tinz hält ein Plädoyer für mehr Unordnung im Garten: Blätter, Zweige und Holzhäcksel können zu bunten Haufen aufgeschichtet werden. Auch Lesesteine aus dem Gemüsebeet und Reste vom Mauerbau sind ideale Materialien, um wilde Ecken im Garten anzulegen und so neue Lebensräume zu schaffen. Sie stellt die besten Bauweisen und die wichtigsten Bewohner der verschiedenen Haufen-Varianten vor und berät bei der Material- und Standortwahl, auch für kleine Gärten. Tierporträts helfen, auf die Lebensweisen und Bedürfnisse der liebenswerten Wildtiere Rücksicht zu nehmen und ungebetene Gäste fernzuhalten. Die Geoökologin macht fachlich fundiert und unterhaltsam deutlich: Mithilfe des »Gartenabfalls« zieht reichlich neues Leben ein. Weil ohne Ordnungswahn das Ökosystem Garten gut funktioniert, bleibt viel Zeit, die Tier- und Pflanzenwelt zu geniessen.

Dein fantastischer Balkongarten. Ernten bis zum Abheben Löwenzahn Verlag 2020, Fr. 28.90 ISBN ‪978-3-7066-2675-0 ‬ E-Book ‪978-3-7066-2895-2‬

Erntespass und Dschungelfeeling auf deinem Balkon! Was spriesst denn da? Mein Abendessen, Cocktailkräuter, Pilzdelikatessen, Winterradieschen ? In der Hängematte baumeln, einen Cocktail schlürfen, ein paar Andenbeeren snacken – klingt nach einem fernen Urlaubsparadies? Ist es aber nicht! Dürfen wir vorstellen: der fantastische Balkongarten! Er ist ein echter Multitasker: er zaubert dir nicht nur knackiges Gemüse auf den Teller und frische Kräuter in den Cocktail, er spendet dir auch Schatten im Hochsommer, schirmt dich von der Außenwelt ab und schaut dabei so schön aus, dass du dich gar nicht sattsehen kannst. Auch Klima, Bienen und andere Tierchen werden dir dankbar sein – ganz zu schweigen von deiner Lebensfreude. Denn wer den eigenen Lieblingsort direkt vor der Balkontüre hat, der braucht zum Glücklichsein eigentlich nicht mehr viel, oder? Auf den Balkon, fertig, los!

Jünger, Wiebke: Stadtgrün statt grau. 66 DIY-Projekte für’s Urban Gardening. Ernst Ulmer Verlag 2015, Fr. 35.90 ISBN ‪978-3-8001-3384-0‬ E-Book ‪978-3-8001-0644-8‬

Urban Gardening, Rooftop Gardening, oder Vertical Gardening – Stadtgärtner finden jeden Winkel in der City, auf dem Gemüse gepflanzt und Blumen gesät werden können: auf dem kleinsten Balkon, auf dem Dach, sogar an grauen Betonwänden. In diesem Handbuch finden City-Gärtner 62 Bauanleitungen zu allem was sie brauchen: Balkonkasten-Bewässerung, Samenbomben, Bäckerkisten-Hochbeet, Pflanzsäcke, Frühbeet, Wurmkomposter, Grauwasserturm, Aquaponik uvm. Außerdem gibt die Autorin wertvolle Tipps um Zeit, Material, Geld, Kosten und Wasser zu sparen sowie Informationen über die Möglichkeiten auf öffentlichen Grünflächen zu gärtnern und über vielfältige Urban Gardening Initiativen.

Simeoni, Sabine: Mit der Natur verbunden. Mit wildem Handwerk zu den eigenen Wurzeln finden AT Verlag 2020, Fr. 31.90 ISBN ‪978-3-03902-047-8‬

Wer die Natur offen und mit allen Sinnen wahrnimmt, verbindet sich mit ihr und kann aus ihren Schätzen schöpfen. Aus Materialien, die die Natur bereithält, entstehen ohne grosse Vorbereitung, Kosten und komplizierte Techniken schöne und nützliche Gegenstände. Die Autorin stellt Materialien wie Hölzer, Wildpflanzen, Ton und Stein, Knochen, Horn und Federn vor. Durch alte und neue Verarbeitungsweisen und Techniken entstehen einfache Möbel, Spiele, Musikinstrumente, Werkzeug, Heilmittel und Kosmetika. In Übungen zur bewussten Naturerfahrung lässt sie uns mit der Natur in Verbindung treten und deren elementare Wirkung hautnah erfahren. Aus dem tiefen Naturbewusstsein, das seinen Ausdruck im Handwerk findet, entstehen in den vorgestellten Projekten Dinge, die die Natur in den Alltag herübertragen und der Seele, dem Geist und dem Körper gut tun.

Sander, Gesa: Kindergarten AT Verlag 2019, Fr. 29.90 ISBN ‪978-3-03800-069-3‬

Liebevoll gestaltet und stimmungsvoll fotografiert, vermittelt dieses Buch Kindern die Lust und Freude am Garten. Es weckt ihre Neugier, lässt sie beobachten und staunen. Anhand ausgewählter Gemüse- und Obstsorten, Kräuter und Blumen werden der Lebenszyklus der Pflanzen, ihre Eigenheiten und besonderen Bedürfnisse auf unterhaltsame und kindgerechte Art vermittelt. Da wird in der Erde gewühlt, gesät und gehackt, es werden Stecklinge vermehrt, Färbeexperimente gemacht, mit Naturfundstücken gebastelt, ein Insektenhotel gebaut und ganz viel der geernteten Gemüse und Früchte zu leckeren Gerichten verarbeitet. Ein eigener Garten ist dafür nicht unbedingt erforderlich, die meisten Ideen lassen sich auch im Pflanzentopf auf dem Balkon oder Fensterbrett verwirklichen. Mit einer Fülle an kindgerechten Gartenprojekten, kreativen Ideen, Bastel- und Mitmachseiten entdecken die jungen Gärtnerinnen und Gärtner, welch spannende Welt der Garten ist.

Engelmann, Monika: Zwölf ungezähmte Pflanzen für’s Leben. Wie die Brennesssel und ihre Freunde auszogen um zu zeigen, was in ihnen steckt. Löwenzahn Verlag 2020, Fr. 37.50 ISBN 978-3-7066-2670-5 E-Book 978-3-7066-2894-5

„Du wirst dich wundern, was in uns steckt!“ sagte die Brennnessel und nahm ihre Freunde an die Hand: Frauenmantel, Giersch, Gundermann, Holunder, Kornelkirsche, Löwenzahn, Rose, Schafgarbe, Schlehe, Spitzwegerich und Vogelmiere. Zusammen werden dich die zwölf Wildpflanzen in den Bann dieses Wald- und Wiesenmärchens ziehen und dich mit ihren unerwarteten Fähigkeiten verblüffen. Klingt spannend? – Ist es auch! Zahm gezüchtet? Wollen wir nicht! Es tut unglaublich gut, seine wilde Seite zum Vorschein kommen zu lassen! – Willst du dich genauso ungezähmt fühlen wie die zwölf besonderen Pflanzen, die die Autorinnen in ihrem Buch vorstellen? Dafür braucht es zum Glück nicht allzu viel: Spaß daran, Zeit unter freiem Himmel zu verbringen und in Garten, Wald und Wiese auf Wildpflanzenjagd zu gehen, Neugier auf traditionelles Kräuterwissen und Lust auf frische Rezepte für Creme und Gesichtsmaske, Sirup und Quiche. Wir versprechen: Wenn du erst einmal mit deinem Streifzug durch das wilde Land vor deiner Haustür begonnen hast, wirst du an jeder Ecke frisches, essbares Grün entdecken!

De L’Aigle, Alma: Ein Garten Matthes und Seitz Verlag 2019, Fr. 29.50 ISBN ‪978-3-95757-698-9‬

Vor dem Hintergrund der Zerstörungen durch die Nationalsozialisten und den Zweiten Weltkrieg schrieb Alma de l’Aigle 1948 ein Buch über das Paradies ihrer Kindheit: In dem ab 1888 von ihrem Vater auf einem Stück Ackerland im heutigen Hamburg-Eppendorf angelegten Zier- und Nutzgarten lebte die Familie im Rhythmus der Jahreszeiten von und mit der Natur: alle, die Eltern, die drei Töchter und die Großmutter bestellen den Obst- und Gemüsegarten, kümmern sich um die Blumen des Ziergartens und ziehen Wein im Gewächshaus. Was nicht selbst verbraucht werden kann, verschenkt die Familie – und ganz besonders feine Früchte werden an den besten Feinkostladen Hamburgs verkauft. Von dieser prägenden Lebenswelt erzählt Alma de l’Aigle kundig und in einer staunenswerten Sprache, dass man glaubt, die Farben und Formen sehen, die Düfte riechen und das Obst und Gemüse und schmecken zu können.

Dash, Mike: Tulpenwahn. Die verrückteste Spekulation der Geschichte Ullstein 2019, Fr. 16.90 ISBN ‪978-3-548-29168-0‬

Sie verhexte Kaiser und Könige, trieb reiche Kaufleute in den Ruin und vereinte ehrbare Bürger, Händler und Halunken in gemeinsamer Obsession: die Tulpe, eine gärtnerische Novität aus dem Orient, die vor allem in den Niederlanden großen Anklang fand. Hier entspann sich bald ein intensiver Tulpenhandel und die Blume wurde zum Anlage- und Prestigeobjekt Nummer eins. Doch als 1637 plötzlich die Preise in den Keller fielen, folgte ein wirtschaftliches Desaster von ungeahntem Ausmaß, das zum ersten Börsenkrach in der Geschichte führte … »Eine spannende, exzellent recherchierte Geschichte« Süddeutsche Zeitung Sie verhexte Kaiser und Könige, trieb reiche Kaufleute in den Ruin und vereinte ehrbare Bürger, Händler und Halunken in gemeinsamer Obsession: die Tulpe, eine gärtnerische Novität aus dem Orient, die vor allem in den Niederlanden großen Anklang fand. Hier entspann sich bald ein intensiver Tulpenhandel, und die Blume wurde zum Anlage- und Prestigeobjekt Nummer eins. Doch als 1637 plötzlich die Preise in den Keller fielen, folgte ein wirtschaftliches Desaster von ungeahntem Ausmass, das zum ersten Börsenkrach in der Geschichte führte …

Morizot, Baptiste: Philosophie der Wildnis oder die Kunst, vom Weg abzukommen. Reclam 2020, Fr. 25.90 ISBN 978-3-15-011219-9 E-Book 978-3-15-961667-4

Wenn wir die Natur und uns selbst begreifen wollen, müssen wir unsere ausgetretenen Pfade verlassen. Erst abseits von ihnen kommen wir der Tiefe und Vielfalt von Leben und Umwelt auf die Spur. Der Philosoph Baptiste Morizot hat sich immer wieder in die Wildnis gewagt, um die Perspektiven der Tiere und ihre Gewohnheiten kennenzulernen. Wer ihn dabei begleitet, trifft auf Wölfe und Bären, lernt ihre Geheimnisse kennen. Morizots Erkundungen eröffnen einen neuen Blick auf das Wesen des Menschen und die Frage, wie wir mit anderen Arten kommunizieren können. Die Kunst des Spurenlesens kann uns dabei helfen, das Verhältnis von Mensch und Natur neu zu erfahren.

Coccia, Emanuele: Die Wurzeln der Welt. Eine Philosophie der Pflanzen. DTV 2020, Fr. 16.90 ISBN ‪978-3-423-34979-6‬ E-Book ‪978-3-446-25948-5‬

Die erste moderne Philosophie der Pflanzen. Pflanzen bilden die Grundlage unserer Existenz, sie erschaffen aus Materie, Luft und Sonnenlicht unseren Lebensraum, unsere Welt. Doch für die moderne Philosophie bleibt die Flora ein blinder Fleck, in ihrem Mittelpunkt steht der Mensch. Emanuele Coccia nimmt einen radikalen Perspektivwechsel vor: Er hinterfragt überkommene Denkmuster, vermittelt ein Bewusstsein für die faszinierende Schönheit der Pflanzen und zeigt ihre elementare Bedeutung für unser Leben. Damit liefert er angesichts Klimakrise und Artensterben wichtige Denkanstösse für eine neue Beziehung zwischen Mensch und Natur.

Lewis-Stempel, John: Im Wald. Mein Jahr im Cockshutt Wood
Dumont Verlag 2020, Fr. 30.90
ISBN ‪978-3-8321-8124-6‬
E-Book ‪978-3-8321-7008-0‬

Näher können sich Natur und Wort nicht kommen John Lewis-Stempel kennt den Cockshutt Wood von den Wurzeln der Buchen bis zu den Kronen der Eichen und auch sämtliche Tiere, die dort leben: die Füchsin, die Fasane, die Waldmäuse und Käuze. Für viele der Tier- und Pflanzenarten sind Wälder wie der Cockshutt Wood die letzte Zuflucht. Und auch der Autor findet hier seine Heimat. ‚Im Wald‘ zu lesen bedeutet, ein Jahr inmitten seiner Bewohner und umringt von seinen Bäumen zu verbringen. Sei es Herbst, Frühling, Sommer oder Winter: Cockshutt Wood ist ein Stück Wald, das man nicht mehr verlassen möchte.

Leopold, Aldo: Ein Jahr im Sand County. Matthes und Seitz Verlag 2019, Fr. 42.90 ISBN ‪978-3-95757-682-8‬

Der hier erstmals vollständig übersetzte und um die wichtigsten Essays ergänzte Almanach des Pioniers des ökologischen Denkens zählt zu den wirkmächtigsten Schriften über die Folgen des menschlichen Eingriffs in das komplexe Zusammenspiel der Wildnis. Als in den 30er-Jahren auch die bisher größte Dürre in den Great Plains nicht zu einem Umdenken in den USA führt, bricht Aldo Leopold nach Deutschland auf, um im Land seiner Vorfahren Anregungen für eine nachhaltige Forstwirtschaft zu bekommen. Begeistert von den dort entwickelten Ideen, wie der des »Dauerwalds«, versucht er nach seiner Rückkehr deren Umsetzung und beginnt mit der Renaturierung des Geländes rund um eine verlassene Farm mit ausgemergeltem Boden am Wisconsin River in Sand County. Seinen Aufzeichnungen über die sich von Monat zu Monat wandelnde Landschaft folgen kurze Prosatexte, die er während seiner über 40 Jahre währenden Forschungen in den Wäldern von Arizona, Oregon und Manitoba verfasst hatte.

Reichholf, Josef M. Unsere Schmetterlinge. Warum sie verschwinden und was das bedeutet. Ullstein Verlag 2020, Fr. 20.50 ISBN ‪978-3-548-06053-8‬

Ein flammendes Plädoyer für den Schutz der Schmetterlinge! Die Schmetterlinge sterben aus. Nur noch selten sehen wir Bläulinge, Schachbrettfalter oder Schwalbenschwanz. Der Kleine Feuerfalter und der Segelfalter sind bereits weithin verschwunden. Pestizide, Überdüngung und Monokulturen machen ihnen den Garaus. Der Biologe und Bestsellerautor Josef H. Reichholf analysiert die drohende ökologische Katastrophe. Doch er entführt uns auch in die wundervolle Lebenswelt der Schmetterlinge – und setzt den flimmernden Faltern in grandioser Prosa ein Denkmal.

Scales, Helen: Im Auge des Schwarms. Von Fischen, dem Meer und dem Leben. Folio Verlag 2020, Fr. 35.90 ISBN ‪978-3-85256-806-5‬ E-Book ‪978-3-99037-106-0‬

Eine Reise in die faszinierende Unterwasserwelt. Als leidenschaftliche Meeresbiologin nimmt Helen Scales uns mit auf ihre Tauchgänge, erzählt unter anderem von elektrischen, phosphoreszierenden und giftigen Fischen und erklärt, wie sie Botschaften senden, Klänge hören, ozeanweite Wanderwege bewältigen und im Schwarm funktionieren. Ihr faszinierendes Buch ist eine Liebeserklärung an Fische als individuelle, intelligente Wesen mit einer Fülle erstaunlicher Fähigkeiten, die es zu schützen gilt.

Dufft, Sabine: Tinkas Tomaten Urachhaus 2020, Fr. 22.90 ISBN ‪978-3-8251-5228-4‬

Tinka bekommt von ihrem Opa ein paar Tomatensetzlinge. Was?, denkt sie, aus diesen kleinen grünen Trieben sollen rote Tomaten werden? Stimmt, von allein wachsen die natürlich nicht. Also muss Tinka sich gut um sie kümmern – und wenn sie einmal nicht kann, braucht sie Helfer, die sie unterstützen. Und zuletzt wird sie für ihre Mühen belohnt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.