https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34174342

Esch, Tanja: Ulf und das Rätsel um die NeueKibitz Verlag 2020, Fr. 22.90 ISBN 978-3-948690-00-7 ab 6 Jahren

Tita, Otto und Heiko verstehen die Welt nicht mehr. Gemeinsam mit Ulf klären sie Verbrechen aller Art auf. Na ja, das würden sie jedenfalls gern. Aber was nützt die beste Detektivbande, wenn es an der Schule weder Bösewichte noch den kleinsten sonderbaren Vorfall gibt?! Das ändert sich schlagartig, als die Neue in ihre Klasse kommt: Uli. IST die komisch! Voll verdächtig! Wenn das nicht das spannende Geheimnis ist, auf das sie gewartet haben! Nur Ulf findet Uli eigentlich ganz nett. Bis sie bei ihren Nachforschungen eine unglaubliche Entdeckung machen… Eine Gruppe liebenswürdiger Juniordetektivinnen und -detektive, ein Fall, der zusehends skurrilere Wendungen nimmt und charmant-farbenfrohe Zeichnungen – Tanja Esch (Supercool) serviert ihren jungen Leser innen ein Abenteuer voller Spannung und trockenem Witz.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=32060839

Kibuishi, Kazu: Amulett – Die Wolkensucher (Buch 3)Adrian Verlag 2020, Fr. 13.90 ISBN 978-3-947188-84-0

Da lauert etwas Seltsames hinter der Kellertür…. Nach einer Familientragödie ziehen Emily, Navin und ihre Mutter in das verlassene Elternhaus, um ein neues Leben zu beginnen. In der ersten Nacht, die die Familie in dem mysteriösen Haus verbringt, wird Emily und Navins Mutter von einer Kreatur mit Tentakeln entführt. Jetzt liegt es an Emily und Navin herauszufinden, wie sie die Dinge in Ordnung bringen und das Leben ihrer Mutter retten können.Band 3 der auf 5 Bände angelegten Sage ist soeben erschienen.

Bei uns im Laden erhältlich.

Belorf, Samira: Ein Tag mit füfäsibäzg Stund Eigenverlag 2020, Fr. 25.00

Ein Comic auf Schweizerdeutsch, von einer jungen Zeichnerin aus Urnäsch. Er zeigt die Erlebnisse der drei Protagonist*innen Kora, Noemi und Jarule am St. Galler Open Air, beim Aufbau, am Festival selbst. Der Geschichte zeigt jede Menge Konzerte, schräge Szenen, die so nur am Open Air passieren und wie ein vier Tage zu einem werden, zu einem Tag mit fünfundsiebzig Stunden.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33295424

Ruppert&Mulot: Die Perineum-Technik Reprodukt 2020, Fr. 27.50 ISBN 978-3-95640-218-0

JH und Sarah haben sich über eine Dating-App kennengelernt und verabreden sich regelmäßig zum virtuellen Sex vor dem Bildschirm. Was als unverbindlicher erotischer Kontakt gedacht ist, wird für JH bald zur Obsession: Er ist besessen von dem Wunsch, Sarah zu treffen, und versucht immer wieder, sie zu einem realen Date zu überreden. Zwischen den beiden entspinnt sich ein Verführungsspiel, das in einem Enthaltsamkeitsmarathon gipfelt. Liebe in Zeiten der Hypervernetzung: Florent Ruppert und Jérôme Mulot spielen gewandt mit visuellen Metaphern statt mit sexueller Deutlichkeit. In ihrem Comic „Die Perineum-Technik“ verhandeln sie Themen wie Sexpositivity, Libertinage und sexuelle Masslosigkeit in einer Welt von jederzeit verfügbarem unverbindlichem Sex.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34163276

Trillo / Mandrafina: Spaghetti Bros Band 3Erko Verlag 2020, Fr. 28.00 ISBN 978-961-7081-17-6

Diese Jahrzehnte umfassende Geschichte von vier jungen italienischen Einwanderern beginnt im Jahr 1910 und erzählt, wie sie zu einem Gangster, einer Schauspielerin, einem katholischen Priester und einem Polizisten werden. In diesem Band der Spaghetti Bros. heisst Amerigo seinen Sohn auf der Welt willkommen, kämpft Antonio mit Korruption bei der Polizei, muss Carmella mit drohender Armut der Familie fertig werden, sieht sich Caterina mit ihrem schwindenden Ruhm konfrontiert und Pfarrer Francesco überwindet finanzielle und geistliche Nöte seiner Gemeinde.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34007544

Vilé, Jurga; Itagaki, Lina: Sibiro Haiku. Eine Graphic Novel aus Litauen Baobab 2020, Fr. 29.00 ISBN 978-3-907277-03-4

Ein Blick zurück: Vilnius im Juni 1941. Die Familie des 8-jährigen Algis wird von sowjetischen Soldaten geweckt. Sie haben nur wenige Minuten Zeit, um zu packen. Algis nimmt seinen Ganter Martin unter den Arm und sein Vater drückt ihm einen Eimer Äpfel in die Hand. Dann werden sie mit vielen anderen Litauern in Eisenbahnwaggons gepfercht, ahnungslos, wohin die Reise gehen wird. Die Endstation ist ein Lager in Sibirien. Die Bedingungen sind unmenschlich, der Hunger gross, die Winter bitter. Mit Galgenhumor und bewundernswertem Ideenreichtum begegnet die Lagergemeinschaft ihrem Elend. Algis‘ Tante schwärmt für Japan und hat es geschafft, ein Buch mit japanischen Haiku ins Lager zu schmuggeln. Es ist nicht zuletzt diese karge Poesie, die die gefangenen Litauer nicht verzweifeln lässt. Und um ihr Heimweh zu lindern, gründen sie auch einen Chor: den Apfelchor. Apfelbäume wachsen in Sibirien zwar nicht, aber das Singen gibt der Hoffnung Auftrieb, dass dieser Albtraum bald vorüber sein wird.Schliesslich gib es eine Vereinbarung, dass zumindest Kinder nach Litauen zurückdürfen. Und so entkommen Algis und seine Schwester dem Schrecken. Jurga Vil schildert diese ungeheuerliche Geschichte aus der kindlichen Perspektive von Algis – ihrem eigenen Vater. Die Illustratorin Lina Itagaki hat dazu eine einzigartige Bildwelt geschaffen, in welcher sich Text und Bild zu einem vielschichtigen Gesamtkunstwerk verweben, ergreifend und ermutigend zugleich.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33307736

Zuttion, Quentin. En Garde! Splitter 2020, Fr. 40.50 ISBN 978-3-96219-283-9 E-Book 978-3-96792-937-9, Fr. 16.00

Lucie schläft mit einem Messer in der Hand. Tamara kämpft und kann nicht aufhören. Nicole verschwindet immer weiter, und bald ist nichts mehr da. Alle drei Frauen waren Opfer sexueller Gewalt. Alle drei wollen einen Weg zurück ins Leben finden und greifen dafür zu den Waffen: Attacke, Parade, treffen und es zulassen, getroffen zu werden. Therapeutisches Fechten, ein Jahr lang kämpfen, um sich selbst zu retten. Und damit hinter ihren Masken die Heilung beginnen kann. Unter seinem Online-Namen Monsieur Q ist Quentin Zuttion bekannt für seine einfühlsamen Comicstrips über Feminismus und das Leben im LGBTQI-Spektrum. Nach »Nennt mich Nathan« ist »En Garde!« seine zweite Graphic Novel, die auf Deutsch erscheint.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33129850

Frühbeis, Lisa: Busengewunder. Meine feministischen Kolumnen Carlsen Verlag 2020, Fr. 19.90 ISBN 978-3-551-79356-0

Wussten Sie, dass sechs von sieben Figuren bei „Super Mario Kart“ männlich sind? Und Princess Peach fährt voll lahm und kichert nervig! War Ihnen klar, dass es weiblichen Exhibitionismus vor dem Gesetz nicht gibt? Ist ja auch zu hübsch anzuschauen! Schon gemerkt, dass die grossen Gewinner der Emanzipation Gender-Marketing und Pink Tax heissen? Oder dass ein Gros der umgangssprachlichen Bezeichnungen für das männliche Genital sich von grobem Mordwerkzeug ableitet? Scharfsinnig, meinungsstark und mit viel Humor stellt Lisa Frühbeis in ihren feministischen Comic-Kolumnen Beobachtungen zu den vorherrschenden Geschlechterrollen an, um überraschende Schlüsse daraus zu ziehen und bissige Denkanstösse zu geben.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33582952

Zelba: Im selben Boot Schreiber & Leser 2020, Fr. 31.00 ISBN 978-3-96582-037-1

Im November 1989 trainiert Wiebke nahezu täglich im Ruderclub, sie liebt und hasst ihre ältere Schwester Britta und denkt sonst hauptsächlich an Jungs. Plötzlich fällt die deutsch-deutsche Grenze und im Wettbewerb um einen Platz in der Nationalmannschaft müssen Wiebke und ihre Partnerin Kai auf einmal gegen die „anderen“ deutschen Ruderinnen antreten, die in Top-Form aus den Sportinternaten der Ex-DDR kommen…Ein authentischer Bericht über die deutsch-deutsche Wiedervereinigung und ehrlich bis zur Schmerzgrenze.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34007547

Jordan, Michael: Warum wir müde sind Avant Verlag 2020, Fr. 31.00 ISBN 978-3-96445-038-8

„Dabei weiss ich eigentlich gar nicht mehr, wie wir in dieses Gebiet gekommen sind …“ So beginnt die Erzählung und der Protagonist müht sich über verschlammte Pfade, zwängt sich durch geheimnisvolle Höhlen und wandert durch postapokalyptische Fabriklandschaften. Immer tiefer führt die Geschichte hinein in eine Traumwelt, deren surrealer Sog und intensive Atmosphäre die Leser*innen gefangen nehmen. Ein innovativer Comic in offener Form, der ins Unterbewusste dringt: „Lass uns unter die weiche, weiche, weiche Decke schlüpfen.“ Wie David Lynch erschafft Michael Jordan in seinen Bilderzählungen eine mysteriöse und verwirrende Atmosphäre und kreiert eine Welt, in die man sich nur zögerlichen Schrittes hinein wagt. Innovative Comic-Kunst aus Deutschland im retro-dreckigen Design, das die Stimmung der Erzählung perfekt überträgt!

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33295425

Tsuge, Yoshiharu: Der nutzlose Mann Reprodukt Verlag 2020, Fr. 32.50 ISBN 978-3-95640-215-9

Nachdem er das Comiczeichnen endgültig aufgegeben hat, sattelt Sukegawa Sukezô um: Er handelt mit gebrauchten Kameras, arbeitet als Fährmann und verkauft in einer Bude am Flussufer Steine in allen denkbaren Formen, in der Hoffnung, unter den Hausierern, Glücksrittern und sonstigen Versagern, mit denen er seine Geschäfte macht, zu einem Erfolg zu kommen. Doch er scheitert immer wieder und ist unfähig, für seine Familie zu sorgen. Das Einzige, was er dabei gewinnt, ist ihre Verachtung. Yoshiharu Tsuge ist einer der bekanntesten und einflussreichsten Comiczeichner Japans, dessen Werk für das westliche Publikum bislang kaum verfügbar war. „Der nutzlose Mann“ – nach „Rote Blüten“ das zweite Werk, das ins Deutsche übersetzt wird – gewährt einen nüchternen und humorvollen Blick auf die Fallen eines Künstlerlebens und zeichnet ein ungewöhnliches Porträt des modernen Japans. Eines der grossen Werke des Comics!

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33129815

Shinichi Ishizuka presents: Blue Giant Supreme Bd. 2 Carlsen Manga 2020, Fr. 10.90 ISBN 978-3-551-78865-8

Nachdem Dai Miyamoto in seinem Heimatland Japan seinen grossen Traum – ein Blue Giant des Jazz zu werden – erreicht hat, will er nun mit seiner Musik auch den Rest der Welt erobern. Allein bricht Dai nach Europa auf und landet zuerst in München. Er hat weder eine konkrete Anlaufstelle, noch spricht er Deutsch. Seine einzigen Begleiter sind sein Tenorsaxophon und sein unerschütterlicher Wille, der beste Saxophonspieler der Welt zu werden! Die erste Herausforderung besteht jedoch darin, einen Platz zum Üben zu finden. Kann Dai mit seiner besonderen Spielweise auch in Europa überzeugen?

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33096319

Clamp: Chobits Luxury Edition Bd. 1 Egmont Manga 2020, Fr. 38.90 ISBN 978-3-7704-5933-9

Mit der Chobits Luxury Edition holt Egmont Manga einen der erfolgreichsten CLAMP-Titel zurück nach Deutschland, in einer zweibändigen Luxusausgabe – als Hardcover im Grossformat.Hideki traut seinen Augen kaum: Liegt da wirklich ein Computer auf dem Müll? Seine Skepsis ist berechtigt. Schliesslich kosten Computer in seiner Welt ein kleines Vermögen, denn sie können fast alles und haben eine menschliche Gestalt! Überglücklich trägt er das schwere Gerät in Form eines jungen Mädchens nach Hause. Nur übersieht er dabei, dass eine kleine Disc zurück bleibt…