Black History Month

Ihr erreicht uns wie immer 

Montag bis Freitag, 09:30 bis 17:00
Samstag, 09:30 bis 16:00 

Bleibt gesund, bleibt lesehungrig und vergesst uns nicht! 

Euer Comedia Team 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33778199

Pitts, Johny: Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa
Suhrkamp Verlag 2020, Fr. 36.50
ISBN 978-3-518-42941-9
E-Book 978-3-518-75352-1  Fr. 27.00

»Und wo kommst du eigentlich her?« Viele schwarze Europäer kennen diese Frage, denn in den Köpfen mancher ist das noch immer ein Gegensatz – schwarz sein und Europäer sein. Dabei gibt es längst eine gelebte afropäische Kultur. Um sie zu erkunden, bereist Johny Pitts die Metropolen des Kontinents. In Paris folgt er den Spuren James Baldwins, in Berlin trifft er ghanaische Rastafarians, in Moskau besucht er die einstige Patrice-Lumumba-Universität. Nicht nur in französischen Banlieues und Favelas am Rande Lissabons wird deutlich, dass Europas multikulturelle Gegenwart nach wie vor von seiner kolonialen Vergangenheit gezeichnet ist. Rassismus und Armut sind Teil des Alltags vieler schwarzer Europäer. Meisterhaft verknüpft Pitts Reportage und literarischen Essay zu einem zeitgenössischen Porträt eines Weltteils auf der Suche nach seiner postkolonialen Identität. Ein so einfühlsames wie aktuelles Buch, das den Blick auf Europa verändert. 

Bola, JJ: Sei kein Mann. Warum Männlichkeit ein Albtraum für Jungs ist.
hanserblau 2020, Fr. 22.90
ISBN  978-3-446-26798-5
E-Book 978-3-446-26881-4  Fr. 18.00Wann ist ein Mann ein Mann?

In der Ära von Trump, #MeToo und Attentätern wie in Halle oder Hanau ist Männlichkeit kein positiver Begriff mehr. Der Aktivist JJ Bola sucht Auswege aus der Krise. Dabei betrachtet er Einflüsse aus nichtwestlichen Traditionen, aus Popkultur und der LGBTQ+-Community und zeigt, wie vielfältig Männlichkeit sein kann. JJ Bola lädt in versöhnlichem Ton ein zum Gespräch zwischen verhärteten Fronten. Denn erst wenn sich auch die Männer und der Begriff von Männlichkeit verändern, wird es echte Geschlechtergerechtigkeit geben.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34880474

Kendi, Ibram X.: Gebrandmarkt. Die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika
C.H. Beck Verlag 2021, Fr. 25.90
ISBN 978-3-406-76448-6
E-Book 978-3-406-71231-9  Fr. 19.35

Wenn Sie Amerikaner sind und schwarz, dann ist ihre Chance, von der Polizei erschossen zu werden, höher als wenn sie weiss sind. 21-mal höher. Obwohl die USA sich rühmen, ein post-rassistisches Land zu sein und sogar einen farbigen Präsidenten gewählt haben, sitzt der Rassismus tief. Dieses zornige Buch ist die Geschichte einer nationalen Schande – so intensiv, dass es weh tut. In einer rasanten Tour de Force erzählt der junge amerikanische Historiker Ibram X. Kendi die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika – von den Puritanern bis zu Black Lives Matter. Er zeigt, dass der Rassismus nicht nur aus den trüben Quellen von Ignoranz und Hass aufsteigt, sondern von Anfang an dazu diente, Diskriminierung zu rechtfertigen und plausibel zu machen. Sein Buch führt uns durch eine erschreckende Geschichte voller Gewalt, Dummheit und Arroganz. Die Vorstellung, dass Schwarze minderwertig sind und selber schuld an ihrer schlechten Lage, hat sich so tief in die kulturelle DNA der Vereinigten Staaten eingeschrieben, dass der Rassismus bis heute allgegenwärtig ist – das ist die bittere Bilanz dieses brillanten Buches. 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33805286

Kendi, Ibram X.: How To Be An Antiracist
btb 2020, Fr. 30.90
ISBN 978-3-442-75868-5
E-Book 978-3-641-25643-2  Fr. 19.00

Die gute Nachricht ist, dass wir uns in jedem Moment dafür entscheiden können, antirassistisch zu handeln. Denn „rassistisch“ und „antirassistisch“ sind keine festgeschriebenen Identitäten, und wir können unsere Haltung jederzeit ändern. In seinem „New York Times“-Nummer-1-Bestseller behauptet Ibram X. Kendi, Historiker, Professor an der Boston University, Schwarz, auch von sich selbst, früher Rassist gewesen zu sein. In seinem so brillanten wie mitreissenden Buch zeigt er anhand der eigenen Geschichte, dass Neutralität im Kampf gegen Rassismus keine Option ist: Wir sind in unserer Ignoranz so lange Teil des Problems, bis wir Teil der Lösung werden und aktiv antirassistisch handeln. Kendi entwirft ein grundlegend neues Verständnis von Rassismus – was er ist, wo er sich verbirgt, wie er zu identifizieren ist und was wir dagegen tun können. Denn wir sind entweder rassistisch oder antirassistisch, dazwischen gibt es nichts. Es reicht deshalb nicht, kein Rassist zu sein, wir müssen alle Antirassisten werden. 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=31756174

Hooks, Bell: Die Bedeutung von Klasse
Unrast Verlag 2020, Fr. 20.50
ISBN 978-3-89771-274-4
E-Book 978-3-95405-064-2  Fr. 10.00

Die afro-amerikanische Feministin bell hooks verknüpft in diesem Buch einen sehr persönlichen und autobiografischen Zugang mit einer grundlegenden Gesellschaftsanalyse und Kulturkritik. hooks denkt Klasse stark vom Alltag und von sozialen Bewegungen her, die sie im Hinblick auf ihre Klassenpolitiken kritisiert und auf ihre Potenziale hin befragt. Dabei liefert sie differenzierte und empirisch fundierte Analysen zu den Verknüpfungen von Rassismus, Sexismus und Kapitalismus/Klassismus. Ausgangspunkt sind häufig ihre persönlichen Erfahrungen: als Schwarze Frau aus der Arbeiterinnenklasse (»working class«) der Südstaaten der USA und als »Klassenwechslerin«, die sich in einem weissen akademischen Mittelklasse-Umfeld bewegt – und ihren Wurzeln treu bleiben will. Sie schreibt über den Mangel an Wohnraum und Geld als Kind, über die selbstverständliche gegenseitige Unterstützung in ihrem Schwarzen Herkunftsumfeld, über den Stolz auf die Arbeiterinnenklasse und das gleichzeitige Nicht-Reden über Klasse.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=31756175

Oluo, Ijeoma: Schwarz sein in einer rassistischen Welt. Warum ich immer noch mit Weissen darüber spreche
Unrast Verlag 2020, Fr. 22.90
ISBN 978-3-89771-275-1
E-Book 978-3-95405-065-9  Fr. 12.00

Ijeoma Oluo hat mit »Schwarz sein in einer rassistischen Welt« einen New York Times-Bestseller geschrieben.»Warum darf ich das ‚N-Wort‘ nicht benutzen?« »Warum darf ich deine Haare nicht anfassen?« »Hat Polizeigewalt wirklich etwas mit ‚Race‘ zu tun?« Schonungslos und einfühlsam zugleich beantwortet die US-amerikanische Autorin, Journalistin und Internet-Bloggerin Ijeoma Oluo Fragen zu Rassismus, die viele sich nicht zu stellen trauen, erörtert die Vor- und Nachteile identitätspolitischer Kämpfe und öffnet einem breiten Publikum den Blick für Intersektionalität. Nahtlos verbindet sie tief bewegende persönliche Geschichten mit praktischen Vorschlägen und gibt den Leserinnen mit viel Humor und scharfem Verstand Werkzeuge für persönliche und gesellschaftliche Transformationen an die Hand.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=21962440

Taylor, Keeanga-Yamahtta: Von #Blacklivesmatter zu Black Liberation
Unrast Verlag 2017, Fr. 28.90
ISBN 978-3-89771-061-0

Nach der Ermordung von Michael Brown in Ferguson/Missouri und Eric Garner in New York City durch weisse Polizisten kam es Ende 2014 in den USA zu Massenprotesten gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt. Die aus diesen Protesten hervorgegangene BlackLivesMatter-Bewegung, die bis heute durch zahlreiche weitere willkürliche Morde an Schwarzen Menschen befeuert wird, entlarvt die Vorstellung einer post-rassistischen USA als Illusion und hat eine neue Generation von Aktivistinnen hervorgebracht, die das Vermächtnis der Black Power-Bewegung der 1960/70er Jahre fortsetzt. Keeanga-Yamahtta Taylor analysiert in ihrem Buch ‚From #BlackLivesMatter to Black Liberation‘, das im Oktober 2016 den diesjährigen »Cultural Freedom Especially Notable Book Award« der Lannan Foundation erhalten hat, die historischen Hintergründe von Rassismus, sozialer Ungleichheit und Polizeigewalt in den USA. Sie erläutert den Kontext, in dem sich die BlackLivesMatter-Bewegung entwickelt hat, und beschreibt das ihr innewohnende Potenzial, eine noch breitere Bewegung für die Schwarze Befreiung neu zu entfachen und den Schwarzen Befreiungskampf entscheidend voranzutreiben.Cornel West nannte das vorliegende Buch von Keeanga-Yamahtta Taylor die »beste Analyse von Black Lives Matter, die wir haben«. Steven Trasher schrieb im Guardian: »Keeanga-Yamahtta Taylor hat nicht nur eine ebenso umfassende wie zugängliche Geschichte der BlackLivesMatter-Bewegung geschrieben. Sie hat auch die Amtszeit des ersten Schwarzen Präsidenten der USA zusammengefasst und die Ursprünge der heutigen Aufstände erklärt.« 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34466876

Jewell, Tiffany: Das Buch vom Antirassimus. 20 Lektionen um Rassismus zu verstehen und zu bekämpfen
Zuckersüss Verlag 2020, Fr. 35.90
ISBN 978-3-9821379-3-3
ab 10 Jahren 

Was ist Rassismus? Woher kommt er? Warum existiert er? Und die wichtigste Frage von allen: Was kann ich dagegen tun?

In diesem aussergewöhnlichen Buch für junge Erwachsene führt die Autorin Tiffany Jewell ihre Leserinnen und Leser in 20 Kapiteln und Übungen durch die Geschichte des Rassismus, erklärt Hintergründe und Missverständnisse und gibt die Werkzeuge an die Hand, um eine Gesellschaft frei von Rassismus, Ausgrenzung und Fremdenhass zu bauen.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=35117733


Müller, Nelson: Öfter Vegetarisch. Echter Geschmack für Teilzeit-Vegetarier
Dorlin-Kindersley 2021, Fr. 28.90
ISBN  978-3-8310-4198-5

Das ultimative Flexitarier-Kochbuch für die abwechslungsreiche Küche. Ob Gemüsenudeln mit Erdnusscreme oder Laugenburger mit Tofu-Gemüse-Patties – Teilzeit-Vegetarier und Sternekoch Nelson Müller versammelt in seinem Kochbuch vegetarische Rezepte, die mit raffinierten Zutatenkombinationen beweisen: Flexitarische Küche hat absolut nichts mit Verzicht zu tun. Mit einer Handvoll köstlicher Sonntagsbraten-Rezepte gibt es auch Fleisch exklusiv und im grossen Stil.

Immer mehr Menschen möchten im Alltag ihren Fleischkonsum reduzieren und wenn, dann bewusst Fleisch zu besonderen Gelegenheiten essen. Das sorgt nicht nur für eine gesunde, ausgewogene Ernährung, sondern tut auch unserer Umwelt gut. Nelson Müller kombiniert diese beiden Ansätze gekonnt in seinem Kochbuch für Flexitarier – unter der Woche vegetarisch, am Wochenende qualitativ hochwertiges Fleisch. In seinem beliebten Bestseller in kompletter und erweiterter Neuauflage präsentiert er aussergewöhnliche vegetarische und vegane Gerichte mit der Extraportion Kreativität und innovativen Aromenkombinationen. Wenn es doch mal Fleisch sein darf, dann natürlich richtig!

Bei uns im Laden erhältlich

Mwanza Mujila, Fiston: Tram 83
Le Livre de Poche 2016, Fr. 13.90
ISBN 978-2-253045-30-4

La Ville-Pays, une grouillante mégalopole africaine. Lucien, écrivain en herbe tout juste débarqué de l’Arrière-Pays, est accueilli par Requiem, ancien pote de fac. Tout les oppose : l’un s’accroche à son stylo au milieu du tumulte, l’autre magouille et court les jupons. Dès le premier soir, Requiem entraîne son ami au Tram 83, un bar de nuit ultrafréquenté, lieu de tous les excès, qui attire étudiants en grève, creuseurs en mal de sexe, canetons aguicheurs, touristes de première classe, aides-serveuses… Une foule hétéroclite prête à en découdre sur des musiques inouïes, un peuple turbulent et menteur, toujours au bord de l’émeute.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33446602

Mengiste, Maaza: The Shadow King
W.W. Norton 2020, Fr. 15.50
ISBN 978-0-393-35851-3
E-Book 978-1-83885-118-7 Fr. 16.10

Ethiopia, 1935.
With the threat of Mussolini’s army looming, recently orphaned Hirut struggles to adapt to her new life as a maid. Her new employer, Kidane, an officer in Emperor Haile Selassie’s army, rushes to mobilise his strongest men before the Italians invade.

Hirut and the other women long to do more than care for the wounded and bury the dead. When Emperor Haile Selassie goes into exile and Ethiopia quickly loses hope, it is Hirut who offers a plan to maintain morale. She helps disguise a gentle peasant as the emperor and soon becomes his guard, inspiring other women to take up arms. But how could she have predicted her own personal war, still to come, as a prisoner of one of Italy’s most vicious officers?

The Shadow King is a gorgeously crafted and unputdownable exploration of female power, and what it means to be a woman at war.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33490803

Abraham, Tola Rotimi: Black Sunday
Canongate Books 2020, Fr. 16.50
ISBN 978-1-83885-158-3
E-Book 978-1-83885-159-0 Fr. 13.55
Hörbuch 978-1-69058-452-0 Fr. 36.90

A fierce and fresh debut novel, set over the course of two decades in Nigeria, about sisterhood, fate and female resistance.

Twin sisters Bibike and Ariyike are enjoying a relatively comfortable life in Lagos in 1996. Then their mother loses her job due to political strife and their father gambles away their home, and the siblings are thrust into the reluctant care of their traditional Yoruba grandmother. Inseparable while they had their parents to care for them, the twins‘ paths diverge once the household shatters: one embracing modernity as the years pass, the other consumed by religion.

Written with astonishing intimacy and wry attention to the fickleness of fate, Black Sunday delves into the chaotic heart of family life. In the process, it tells a tale of grace in the midst of daily oppression, and of how two women carve their own distinct paths of resistance.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=24867675

Jemisin, N.K.: Zerrissene Erde
Knaur Verlag 2018, Fr. 21.90
ISBN 978-3-426-52178-6
E-Book 978-3-426-45030-7  Fr. 14.00

Die spektakuläre Fantasy-Endzeit-Saga von New-York-Times-Bestseller-Autorin N.K. Jemisin – von einer riesigen Fangemeinde geliebt und ausgezeichnet mit dem HUGO Award.

Inmitten einer sterbenden Welt hat die verzweifelte Essun nur ein Ziel: ihre Tochter aus den Händen eines Mörders zu befreien, den sie nur zu gut kennt.Seit sich im Herzen des Landes Sansia ein gewaltiger Riss voll brodelnder Lava aufgetan hat, dessen Asche den Himmel verdüstert, scheinen immer mehr Menschen dem Wahnsinn zu verfallen. So lässt der Herrscher seine eigenen Bürger ermorden. Doch nicht Soldaten haben Essuns kleinen Sohn erschlagen und ihre Tochter entführt – sondern ihr eigener Ehemann! Essun folgt den beiden durch ein Land, das zur Todesfalle geworden ist. Und der Krieg ums nackte Überleben steht erst noch bevor.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=32922958

Condé, Maryse: Das ungeschminkte Leben. Autobiografie
Luchterhand 2020, Fr. 30.90
ISBN 978-3-630-87633-7
E-Book 978-3-641-24982-3 Fr. 22.00

Maryse Condé wird als jüngstes von acht Kindern auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe geboren und gilt heute als »Weltbürgerin und Grande Dame der frankophonen Literatur« (BR 2). In ihrer Autobiographie lässt sie ihre frühen Lebensjahre wiederaufleben. Die Zeit als junge Studentin im Paris der 1950er-Jahre, als alleinerziehende, mittellose Mutter, die wagemutig nach Westafrika geht und als Lehrerin miterlebt, wie der Kontinent von politischen Auseinandersetzungen erschüttert wird. Mit entwaffnender Offenheit schildert Maryse Condé ein Leben fernab der üblichen Pfade und zeichnet das Bild einer unerschrockenen Frau, die die gesellschaftlichen und politischen Widersprüche ihrer Zeit erkannte und sich »nie scheute, gegen den Strom zu schwimmen« (Neue Zürcher Zeitung). 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=15763184

Abouet, Marguerite: Aya
Reprodukt 2014, Fr. 51.50
ISBN 978-3-95640-001-8

Ende der 1970er-Jahre: In der ivorischen Metropole Abidjan leben Aya und ihre zwei Freundinnen Adjoua und Bintou. Aya ist 19 Jahre alt, das Alter, in dem alles erreichbar scheint vielleicht sogar ein Medizinstudium gegen den Willen des Vaters, der seine Tochter lieber heute als morgen verheiratet sähe. Während Aya von einer Zukunft als Ärztin träumt, schlagen sich Adjoua und Bintou die Nächte in den örtlichen Tanzbars um die Ohren und rauben ihrer Freundin mit ihren chaotischen Liebschaften den letzten Nerv.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=27315955

Okparanta, Chinelo: Unter den Udala Bäumen
Wunderhorn 2018, Fr. 35.90
ISBN 978-3-88423-591-1
E-Book 978-3-88423-592-8  21.90

Chinelo Okparantas erster Roman ist Kriegs- und Liebesroman zugleich. Die Coming-out-Geschichte des Mädchens Ijeoma beginnt 1968, ein Jahr nach Beginn des Biafra-Kriegs in Nigeria. Die Bevölkerung leidet unter dem immer brutaler werdenden Krieg und einer unvorstellbaren Hungersnot. Ijeomas Vater kommt bei einem Bombenangriff ums Leben. Ihre Mutter kann nicht mehr für sie sorgen, und sie wird in ein entferntes Dorf zu Freunden der Familie geschickt. Dort
lernt sie Amina kennen, die gleichalt und auch alleine ist. Zwischen Ijeoma, einer christlichen Igbo, und Amina, einer muslimischen Hausa, beginnt eine Freundschaft, die zur Leidenschaft wird. Als diese aus ethnischen und gesellschaftlichen Grunden unmögliche Beziehung entdeckt wird, muss
Ijeoma zurück zu ihrer Mutter, die sie streng religiös erzieht. Ijeoma ist verzweifelt und findet bei der älteren Ndidi Trost, die sie mit der geheimen homosexuellen Szene der Gemeinde bekannt macht. Doch der 

gesellschaftliche Druck und die Angst davor entdeckt zu werden, sind zu gross, und so heiratet sie Chibundu, einen Freund aus Kindheitstagen.

Okparanta stellt einfühlsam die Persönlichkeitskonflikte dar, in die Ijeoma als heranwachsende Frau in der nigerianischen Gesellschaft gestürzt wird: ihre lesbische Identität, die Niederlage des unabhängigen Biafra, das Tabu einer Beziehung zwischen Igbo und Hausa, der tiefe Fall einer Studentin aus der höheren Mittelklasse in die Armut und die allgegenwärtige Macht der Kirche mit ihren Dogmen, die gleichgeschlechtliche Liebe als abscheuliches Laster brandmarkt. Hinzu kommt die vom Staat ausgehende Gewalt, die mit rigorosen Gesetzen Homosexuelle verfolgt. Ein aussergewöhnlicher, sehr aktueller Roman über das schwierige Erwachsenwerden einer jungen Frau in Nigeria.

Politischer Hintergrund: 1967 begann im Südosten Nigerias der Biafra-Krieg, nachdem sich die Region Biafra fur unabhängig erklärt hatte. Hauptursache fur diesen Krieg waren die andauernden Konflikte zwischen dem christlichen Igbo-Volk und den muslimischen Volksgruppen der Hausa und Fulani. Der Krieg endete 1970, forderte zweieinhalb Millionen Todesopfer und wurde in Nigeria nie richtig aufgearbeitet.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=27661355

Okarafor, Nnedi: Binti
Cross Cult 2019, Fr. 25.90
ISBN  978-3-95981-653-3
E-Book 978-3-95981-657-1  12.90

Der Nebula-Award-Gewinner endlich auf Deutsch: Die Sammlung der drei Novellen „Binti – Allein“, „Binti – Heimat“ und „Binti – Nachtmaskerade“.

Ihr Name ist Binti und sie ist die erste Himba, die jemals an der Oomza Universität, einer der besten Lehranstalten der Galaxis, angenommen wurde. Aber diese Möglichkeit wahrzunehmen bedeutet, dass sie ihren Platz innerhalb ihrer Familie aufgeben und mit Fremden zwischen den Sternen reisen muss, die weder ihre Denkweise teilen, noch ihre Bräuche respektieren.Die Welt, deren Teil sie werden möchte, hat einen langen Krieg gegen die Medusen hinter sich und Bintis Reise zwischen den Sternen lässt sie dieser Spezies näherkommen als ihr lieb ist. Wenn Binti das Vermächtnis eines Krieges überleben will, mit dem sie nichts zu tun hatte, wird sie die Gaben ihres Volkes brauchen und die Weisheit, die sich in der Universität verbirgt – aber zuerst muss sie es bis dorthin schaffen, lebendig.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=31184919

Atta, Sefi: Die amerikanische Freundin
Peter Hammer Verlag 2019, Fr. 36.50
ISBN 978-3-7795-0623-2
E-Book 978-3-293-31089-6  Fr. 22.00

Lagos im Januar 1976. Am Rande einer Vernissage lernt Remi Lawal die Amerikanerin Frances Cooke kennen, die nach Nigeria gekommen ist, um Perlen zu kaufen. Die Frauen freunden sich an, obwohl Remis Ehemann Tunde dagegen ist: Er hat Frances im Verdacht, eine Spionin zu sein. Angesichts des kalten Krieges und der politischen Lage Nigerias ist sein Argwohn weniger überspannt, als es scheint. Remi und Tunde sind Angehörige der Oberschicht von Lagos, verfügen über ein Anwesen und Personal, die Kinder werden in ausgesuchten Internaten erzogen. Remi führt ein Geschäft für Einladungskarten und verkehrt in den höchsten Kreisen. Sie lässt Frances freimütig in ihr Leben als gebildete nigerianische Ehefrau und Mutter blicken und führt sie in die Gesellschaft ein. Es entsteht ein Sittenbild der nigerianischen Upperclass mit ihren Eitelkeiten, Intrigen und Eheproblemen. Feinsinnig, mit Witz und Ironie reflektiert Remi ihre persönliche, die gesellschaftliche und politische Situation Nigerias. Frances dagegen, die unabhängige Amerikanerin, bleibt rätselhaft und irgendwann schleicht sich MIsstrauen auch bei Remi ein.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33993760

Bennett, Brit: Die verschwindende Hälfte
Rowohlt 2020, Fr. 30.90
ISBN 978-3-498-00159-9
E-Book 978-3-644-00593-8  Fr. 22.00
Hörbuch 978-3-8398-1816-9  Fr. 35.90
Audio-Download 978-3-7324-5467-9  Fr. 27.00

Mallard, ein kleiner Ort im ländlichen Louisiana. Seine Bewohner blicken mit Stolz auf eine lange Tradition und Geschichte, und vor allem auf ihre Kinder, die von Generation zu Generation hellhäutiger zu werden scheinen. Hier werden in den 1950ern Stella und Desiree geboren, Zwillingsschwestern von ganz unterschiedlichem Wesen. Aber in einem sind sie sich einig: An diesem Ort sehen sie keine Zukunft für sich. In New Orleans, wohin sie flüchten, trennen sich ihre Wege. Denn Stella tritt unbemerkt durch eine den weissen Amerikanern vorbehaltene Tür – und schlägt sie kurzerhand hinter sich zu. Desiree dagegen heiratet den dunkelhäutigsten Mann, den sie finden kann. Und Jahrzehnte müssen vergehen bis zu einem unwahrscheinlichen Wiedersehen.

Ihr Essay «I don’t know what to do with good white people» machte Brit Bennett 2014 in den USA bekannt. Mit kaum 26 veröffentlichte sie dann ihren ersten Roman. Seitdem gilt sie als eine der wichtigsten jungen Stimmen der US-Literatur, und auch bei uns wurde sie gefeiert für die Entschiedenheit, die Anmut und Nonchalance, mit der sie in die grossen literarischen Fussstapfen einer Toni Morrison getreten war. «Die verschwindende Hälfte» – die Generationen umspannende Geschichte einer Emanzipation von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht – ist die eindrucksvolle Bestätigung solcher Erwartungen.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=32922723

Adjei-Brenyah, Nana Kwame: Black Friday. Stories
Penguin 2020, Fr. 28.90
ISBN 978-3-328-60129-6
E-Book 978-3-641-25737-8  Fr. 18.00

In zwölf verstörenden Storys erzählt Nana Kwame Adjei-Brenyah von Liebe und Leidenschaft in Zeiten von Gewalt, Rassismus und ungezügeltem Konsum. Wie fühlt es sich an, im heutigen Amerika jung und schwarz zu sein? Welche Spuren hinterlässt alltägliche Ungerechtigkeit? In einer unkonventionellen Mischung aus hartem Realismus, dystopischer Fantasie und greller Komik findet der US-Amerikaner eine neue Sprache für die brennenden Themen unserer Zeit. Ein selten kraftvolles, mitreissendes und ungewöhnliches Debüt! 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=32798309

Angelou, Maya: Was für immer mir gehört
Suhrkamp 2020, Fr. 22.90
ISBN 978-3-518-47082-4
E-Book 978-3-518-76502-9  Fr. 17.00

Ihre Geschichte die eines ganzen Landes, ihre Worte weltverändernd für so viele, Barack Obama, Beyoncé, James Baldwin, Toni Morrison, Oprah, ihre Verehrer … In Was für immer mir gehört erzählt die Ikone der afroamerikanischen Literatur weiter: Maya ist zu früh Mutter geworden, sie hat die Südstaaten, ihre Grossmutter, den Krämerladen hinter sich gelassen. In Kalifornien will sie ihre Träume verwirklichen, sie will Freiheit, sie will Unabhängigkeit, eine Karriere als Tänzerin, die grosse, grosse Liebe. Als arme, alleinerziehende, schwarze junge Frau scheinen die Widerstände unüberwindbar, doch Maya glaubt felsenfest an das Gute und an sich selbst.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=20416438

Butler, Octavia: Kindred – Verbunden
w.orten_&meer 2016, Fr. 22.90
ISBN 978-3-945644-05-8

Dana, eine junge Schwarze Schriftstellerin, ist frisch verheiratet und voller Hoffnung, als sie 1976 mit ihrem weissen Ehemann, Kevin, nach Altadena umzieht. Noch umgeben von Umzugskisten wird sie plötzlich in ein völlig anderes Jahrzehnt und an einen vermeintlich unbekannten Ort versetzt: Dort rettet sie einen kleinen Jungen namens Rufus vor dem Ertrinken, bevor sie sich durchnässt in den 70ern und ihrem neuen Haus wiederfindet. Danas unerklärliche Zeitreisen passieren scheinbar spontan und immer häufiger. Sie erfährt, dass diese sie in die Zeit vor dem US-amerikanischen Sezessionskrieg führen – einer Zeit also, in der Schwarze Menschen afrikanischer Herkunft von weissen Menschen versklavt worden sind. Am eigenen Leib muss sie erleben, was es heisst, als Schwarze Frau auf einer Plantage im Süden der USA zu leben. Auf der Suche nach Erklärungen begegnet Dana erneut Rufus, bis sie erkennt, dass ihre Rolle als seine Beschützerin auch für ihr eigenes Leben essentiell ist …

Eindringlich wie mitreissend schildert Octavia E. Butler in „Kindred – Verbunden“ die Geschichte von Dana und reflektiert darin die vielschichtigen Verbindungen von Rassismus und Sexismus in Vergangenheit und Gegenwart. Der Roman, im Original „Kindred“ (1979), wurde zum bekanntesten Werk Octavia Butlers und erscheint nun in neuer deutschsprachiger Übersetzung.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34580817

Evaristo, Bernardine: Mädchen, Frau etc.
Tropen 2020, Fr. 35.90
ISBN  978-3-608-50484-2
E-Book 978-3-608-11646-5  Fr. 29.00
Audio-Book 978-3-7424-1863-0  Fr. 35.90

In »Mädchen, Frau etc.« verwebt Bernardine Evaristo die Geschichten schwarzer Frauen über ein Jahrhundert zu einem einzigartigen und vielstimmigen Panorama unserer Zeit. Ein beeindruckender Roman über Herkunft und Identität, der daran erinnert, was uns zusammenhält.

Die Dramatikerin Amma steht kurz vor dem Durchbruch. In ihrer ersten Inszenierung am Londoner National Theatre setzt sie sich mit ihrer Identität als schwarze, lesbische Frau auseinander. Ihre gute Freundin Shirley hingegen ist nach jahrzehntelanger Arbeit an unterfinanzierten Londoner Schulen ausgebrannt. Carole hat Shirley, ihrer ehemaligen Lehrerin, viel zu verdanken, sie arbeitet inzwischen als erfolgreiche Investmentbankerin. Caroles Mutter Bummi will ebenfalls auf eigenen Füßen stehen und gründet eine Reinigungsfirma. Sie ist in Nigeria in armen Verhältnissen aufgewachsen und hat ihrer Tochter Carole aus guten Gründen einen englischen Vornamen gegeben.

Auch wenn die Frauen, ihre Rollen und Lebensgeschichten in Bernardine Evaristos Mädchen, Frau etc. sehr unterschiedlich sind, ihre Entscheidungen, ihre Kämpfe, ihre Fragen stehen niemals nur für sich, sie alle erzählen von dem Wunsch, einen Platz in dieser Welt zu finden. 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=35254240

Braithwaite, Oyinkan: Das Baby ist meins
Blumenbar 2021, Fr. 21.90
ISBN 978-3-351-05089-4

Unerbittlicher als ihre Schwester verteidigt eine Frau wohl nur eins: ihr Baby. Nach ihrem preisgekrönten Bestseller »Meine Schwester, die Serienmörderin« legt Oyinkan Braithwaite ihren zweiten Roman vor. »Das Baby ist meins« ist eine augenzwinkernde Ansage an das Patriarchat, ein spannender Einblick in die nigerianische Gesellschaft – und vor allem eine rasante Geschichte um zwei Frauen, die wie Löwinnen um das Baby in ihrer Mitte kämpfen. Natürlich ohne Rücksicht auf Verluste oder gar auf den Mann, der versucht herauszufinden, wem er glauben soll. Und der selbst alles andere als ein Unschuldslamm ist.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33142459

Kodua, Dayan / Krüger, Robby: Odo
Gratuitude 2019, Fr. 21.90
ISBN 978-3-9820768-0-5
ab 6 Jahren

Als Odo eines Tages auf der Geburtstagsparty ihrer Freundin eine schwarze Puppe sieht, ist sie völlig begeistert. Sie kann an nichts anderes mehr denken, als eines Tages auch eine eigene schwarze Puppe in ihren Armen hin und her zu wiegen. Odo ist für ihren sehnlichsten Wunsch bereit, einen beschwerlichen aber auch lehrreichen Weg einzuschlagen. Das kleine Mädchen lernt auf ihrer Reise, an sich und ihre Träume zu glauben.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=14789013

Toledo, Eymard: Bené, schneller als das schnellste Huhn. Eine Geschichte aus Brasilien
Baobab Books 2014, Fr. 24.80
ISBN 978-3-905804-51-5
ab 5 Jahren 

Eigentlich heisst er Benedito da Silva, der Junge mit der Nummer 10. Aber alle nennen ihn einfach Bené. Fussball ist für Bené das Grösste. Das Tollste überhaupt, von der köstlichen Feijoada, die seine Mutter zubereitet, einmal abgesehen.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=1892648

Mandela, Nelson: Meine afrikanischen Lieblingsmärchen
dtv 2004, Fr. 16.90
ISBN 978-3-423-20924-3


Wissen Sie, warum es einst der Giraffe für immer die Sprache verschlug? Der Elefant einen Rüssel trägt? Und wie es kam, dass die Katze zum Haustier wurde? Hinein in die Weite afrikanischer Steppen entführt der grosse alte Mann Südafrikas Nelson Mandela mit seinem Band ‚Meine afrikanischen Lieblingsmärchen‘.

Mit farbenfroher und poetischer Sprache erzählen die aus verschiedenen Ländern zusammengetragenen Geschichten von der Schöpfung und der Kraft der Natur, vom Sieg der List selbst über den machtvollsten Gegner und von einer Zeit der Harmonie zwischen Mensch und Tier. Zusammen mit den phantasievollen Illustrationen südafrikanischer Künstler lädt dieser äußerst liebevoll aufgemachte Märchenschatz ein zu einer faszinierenden Reise durch den schwarzen Kontinent, durch ein Afrika voller Weisheit, Witz und Lebensmut, von dem auch wir noch einiges lernen können.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=15751105

Della, Nancy J.: Das Wort, das Bauchschmerzen macht
Edition Assemblage 2014, Fr. 17.90
ISBN 978-3-942885-63-8
ab 12 Jahren 

Die Vorlesezeit ist Lukas Lieblingszeit in der Schule. Doch dann liest seine Lehrerin Frau Hoehlmann eine Geschichte vor, die ihm Bauchschmerzen macht. Genauer gesagt ist es dieses eine Wort, das ihm wehtut, aber ausser seiner Freundin Amira scheint das niemand zu verstehen. Doch dann kommt ihm seine Familie zur Hilfe. Das Wort, das Bauchschmerzen macht ist eine spannende Geschichte, die (nicht nur) Kindern zeigt, wie verletzend rassistische und diskriminierende Sprache ist. Aber auch, wie sich Eltern, Lehrer innen und nicht zuletzt die Kinder selbst aktiv für ein respektvolles Miteinander einsetzen.

Gleichzeitig ist dieses Buch eine praktische Intervention in die aktuelle Debatte um Rassismus in der Kinder- und Jugendliteratur, und der erste Band einer Reihe um die Schwarzen deutschen Zwillinge Lukas und Lennard.

Nancy J. Della erzählt offen, einfühlsam und mutmachend eine Geschichte, die in deutschen Bücherregalen und Klassenzimmern bisher fehlt. In den liebevollen Illustrationen von Rina Rosentreter erwachen die Zwillinge, ihre Familie und Freund:innen zum Leben.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34030627

Forna, Namina: Die Göttinnen von Otera – Golden wie Blut
Loewe Verlag 2020, Fr. 28.90
ISBN 978-3-7432-0408-9
E-Book 978-3-7320-1455-2  Fr. 17.00
ab 14 Jahren

Bitte lass mein Blut rot sein, bitte lass mein Blut rot sein, bete ich.

Als goldenes Blut aus ihren Adern fliesst, ist für Deka klar, dass sie nie dazugehören wird. Wegen ihrer dunklen Hautfarbe galt sie schon immer als Aussenseiterin. Doch dann kennzeichnet ihr goldenes Blut sie als Alaki, als Dämon. Nur ein Dekret des Kaisers von Otera kann sie retten: Er stellt eine Armee aus den beinahe unsterblichen Alaki zusammen. Deka wird zur Kriegerin ausgebildet und lernt dabei nicht nur zu kämpfen, sondern auch die Gebote infrage zu stellen, durch die sie als Frau ihr Leben lang unterdrückt wurde.

Der spannende Auftakt zu einer epischen Fantasy-Trilogie von Namina Forna für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Göttinnen von Otera überzeugt sowohl durch die starken weiblichen Charaktere und das atmosphärische westafrikanisch inspirierte Setting als auch durch die gesellschaftspolitische Relevanz.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=29292402

Wheatle, Alex: Wer braucht ein Herz, wenn es gebrochen werden kann
Antje Kunstmann 2019, Fr. 25.90
ISBN 978-3-95614-286-4
E-Book 978-3-95614-304-5  Fr. 19.35
ab 14 Jahren

Ein herzzerreissender und hoffnungsvoller Roman über die erste Liebe, das Aufwachsen in schwierigen Verhältnissen und die Kraft und Liebe, die alle jungen Mädchen brauchen.
Mo Baker ist fünfzehn und ziemlich wütend. Ständig streitet sie sich mit ihrer Mutter, die sich nur um ihre eigenen Probleme kümmert und jetzt auch noch diesen neuen Freund hat, den Mo einfach nur daneben findet. Lloyd ist für sie nur ein weiterer Kerl, der Frauen schlägt und ihr Geld verprasst. Der einzige Lichtblick in ihrem Leben ist Sam, ihr Kindheitsfreund, dem sie sich so nah fühlt wie keinem anderen Menschen auf der Welt und mit dem sie in den Sommerferien endlich was hatte. Doch Sam hat inzwischen eine Andere. Zum Glück halten ihre besten Freundinnen Elaine und Naomi zu ihr, egal was ist oder kommen mag. Selbst als die Situation mit Lloyd eskaliert und in Mo nur noch der Wunsch nach Rache brennt …

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=35031565

Reynolds, Jason: Asphalthelden
dtv 2021, Fr. 18.90
ISBN 978-3-423-64078-7
E-Book 978-3-423-43869-8 Fr. 12.00
Hörbuch 978-3-7424-2003-9  Fr. 21.90
ab 11 Jahren

Jason Reynolds erzählt in 10 Geschichten, was nach dem Läuten der Schulglocke auf dem Heimweg passiert. Da ist Gregory, der in Sandra verliebt ist und ihre Telefonnummer haben möchte. Seine besten Freunde wissen genau, was zu tun ist, und sprühen ihn von oben bis unten mit Deo ein. Die Superkurzhaar-Gang klaut jeden Penny, den sie bekommen kann, und reinvestiert das Geld sofort, am besten in Eis. Pia ist fast nur auf dem Skateboard unterwegs, bis sie von fiesen Jungs gestoppt wird. Bryson küsst seinen Kumpel Ty auf die Wange und muss dafür schwer büssen. Jede der Geschichten erzählt von einem ganzen Leben – immer auf Augenhöhe und voller Wärme und Sympathie.

Bei uns im Lden erhältlich

Star Feminine Band: Star Feminine Band. 8 Tracks. CD / Vinyl. Born Bad Records. 2020
 

Endlich wieder eine weibliche Band aus Afrika. Sieben junge Frauen machen intensive Musik. Sie kommen aus dem Norden Benins und nennen sich Star Feminine Band. Ihr gleichnamiges Album sprüht vor Energie. Dieses mitreissende und leidenschaftliche Projekt brachte der Musiker André Baleguemon ins Rollen. Er organisierte Instrumente für eine Band und suchte über einen Radiosender Mitspielerinnen. Es fanden sich junge Frauen voll Spielfreude und Ideen zusammen. Einige dieser Frauen lernten von Grund auf musizieren. So entstand ein Frauenorchester in der Tradition von Amazones de Guinée oder den Colombes de la Révolution aus Burkina Faso.

Star Feminine Band machen kraftvolle Musik und belegen diese mit starken Texten. So singen sie über die Afrikanische Frau, die Premierministerin des Landes wird oder setzen sich mit Genitalverstümmelung, Missbrauch und Gewalt gegen Frauen auseinander. Das alles voller Leidenschaft und Tatendrang. Knallige Elektrogitarre trifft auf Voodoo-Rhythmen. Psychedelische Keyboard-Einlagen vermischen sich mit Wüstenblues. Gesungen wird in Französisch, Bariba und Fon. Solo und im Chor. Eine tanzbare Musik zwischen afrikanischem Pop, Tradition, Rock und Reggae. Eine Mädchenband die es in sich hat und von der man noch einiges zu hören wünscht.

Bei uns im Laden erhältlich

Songhoy Blues: Optimisme. 11 Tracks. CD / Vinyl. Fat Possum Records. 2020

Wüstenblues aus Westafrika wird von einigen Bands und MusikerInnen gepflegt und gelebt. Songhoy Blues aus Mali legen mit Optimisme eine beherzte, rockige Platte vor. Mit rebellischem Geist und viel Energie gehen sie ans Werk. Die Band nennt sich nach der Volksgruppe der Songhai. Sie lernten sich in Bamako kennen. Ihnen geht es um die Zukunft, um Hoffnung. Eine Band der jungen Generation. Harte Rockriffs, starke Elektrogitarre trifft auf feingliederige Stücke. Abwechslung ist angesagt. Eine gekonnte Mischung aus westafrikanischen Polyrhythmen und klassischem Gitarrenrock. Manchmal lassen Led Zeppelin oder The Clash grüssen. Doch die Mali-Roots strömen tief in die Musik von Songhoy Blues. Ihre Musik hat eine Dringlichkeit, eine bewusste Härte und ist rasant. Manchmal fast schwindelerregend. Vier Musiker die alles geben. Gut spürbar im Song Badala. Ein wuchtiger Song gegen das Patriarchat. Songhoy Blues sind frisch und nicht zu bremsen. Bei jeden Reinhören überraschen sie durch neue Facetten. Sie bringen die Verhältnisse zum Tanzen. Gekonnt laut. Da gibt es kein Entrinnen.







Spannungsliteratur

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34851804

Moshfeg, Ottessa: Der Tod in ihren Händen
Hanser Verlag 2021, Fr. 30.90
ISBN 978-3-446-26940-8
E-Book 978-3-446-27017-6 Fr. 25.00
Audio-Download 978-3-8449-2716-0 , Fr. 24.00

Bei Sonnenaufgang läuft Vesta mit ihrem Hund eine Runde durch den Wald – die tägliche Routine einer einsamen alten Frau -, als sie einen Zettel findet: „Ihr Name war Magda. Niemand wird je erfahren, wer sie getötet hat. Hier ist ihre Leiche.“ Obwohl von der jede Spur fehlt, lässt Vesta der Gedanke an einen Mord nicht mehr los. Wer war Magda? Und wer könnte ihr Mörder sein? Die Aufklärung dieser Fragen wird zu Vestas Mission. Doch je tiefer sie sich in den Fall verstrickt, desto deutlicher treten ihre eigenen Abgründe hervor.

Ottessa Moshfegh, eine der aufregendsten Autorinnen unserer Zeit, schreibt in ihrem neuen Roman über Einsamkeit – und darüber, wie einfach es ist, nicht nur die anderen, sondern auch sich selbst zu belügen. 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33986135

Lloyd, Sam: Der Mädchenwald
Rowohlt Polaris 2020, Fr. 22.90
ISBN  978-3-499-00113-0
E-Book 978-3-644-00386-6,  Fr. 11.00
Hörbuch 978-3-8398-1835-0, Fr. 28.90
Audio-Download 978-3-7324-5479-2, Fr. 11.00

Auf dem Weg zum Jugendschachturnier wird die 13-jährige Elissa entführt. Als sie erwacht, liegt sie in einem dunklen Keller. Ihre Situation scheint aussichtslos – bis Elijah ihr Verlies entdeckt und sie heimlich zu besuchen beginnt.Elijah ist ein Einzelgänger, der mit seinen Eltern in einer abgeschiedenen Hütte im Wald lebt. Er kennt keine Handys und kein Internet, aber er weiss, es ist nicht richtig, dass Elissa gefangen gehalten wird; er weiss, er sollte jemandem davon erzählen. Aber er weiss auch, dass sein Leben aus den Fugen geraten wird, wenn die Wahrheit ans Licht kommt. Denn Elissa ist nicht die erste, die in den Mädchenwald gebracht wurde.Während draussen die Polizistin DI MacCullagh alle Hebel in Bewegung setzt, um das Mädchen zu finden, erkennt Elissa, dass ihr nur mit Elijahs Hilfe die Flucht gelingen kann. Doch der Junge ist sehr viel cleverer, als er zu sein vorgibt. Und er hat längst begonnen, das Spiel nach seinen Regeln zu spielen…

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33917845

Fölck: Sterbekammer
Bastei Lübbe 2021, Fr. 16.90
ISBN 978-3-404-18324-1
E-Book 978-3-7325-7776-7, Fr. 17.40
Hörbuch 978-3-7857-8049-7, Fr. 17.90
Audio-Download 978-3-8387-9244-6, Fr. 16.00

Dunkel ragt die Silhouette der alten Deichmühle in den Himmel. Es ist ein unheimlicher Ort, an den sich der alte Josef Hader vor vielen Jahren zurückgezogen hat. Seither meidet er jeden Kontakt mit den Menschen im Dorf. Als eines Nachts von Polizistin Frida Paulsen die Leiche dieses Eigenbrötlers entdeckt wird, ist das nicht ihr einziger grausiger Fund in dem alten Gemäuer: Unter einer Bodenklappe verbirgt sich eine spärlich möblierte Kammer, die Schreckliches erahnen lässt. Auf dem Bett liegt ein Sommerkleid, das Fridas Kollegen Bjarne Haverkorn nur allzu bekannt vorkommt. Vor zehn Jahren verschwand in der Marsch eine junge Frau, von ihr fehlt bis heute jede Spur … 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33778264

Bator, Joanna: Dunkel, fast Nacht
Suhrkamp Taschenbuch 2021 Fr. 20.50 ISBN 978-3-518-47119-7
E-Book 978-3-518-74178-8, Fr. 17.00

Eine Stadt ist in Aufruhr. Drei Kinder sind verschwunden. Die erfolglosen Ermittlungen befeuern die Gerüchte. Verdächtigungen und Schuldzuweisungen greifen um sich. Gehetzt wird gegen die »Katzenfresser«, die Zigeuner. Im Radio und im Internet lodert die Sprache des Hasses. Als Alicja Tabor in die Stadt ihrer Kindheit zurückkehrt, um als Journalistin Nachforschungen über die rätselhaften Entführungen anzustellen, ereignen sich unerklärliche Dinge, die Atmosphäre ist unheimlich.

Joanna Bator schildert, wie Stimmungen kippen können, wie latente Ängste und Traumata sich in jähe Ausbrüche von Wahnsinn verwandeln. Ein Roman über die Brüchigkeit einer Gesellschaft, die ihre gemeinsame Sprache verloren hat.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33917827

Camilleri, Andrea: Das Karussell der Verwechslungen. Commissario Montalbano lässt sich nicht beirren
Lübbe Verlag 2021, Fr. 30.90
ISBN 978-3-7857-2701-0
E-Book 978-3-7325-9456-6, Fr. 21.90
Hörbuch 978-3-7857-8217-0, Fr. 28.90 Audio-Download 978-3-8387-9590-4, Fr. 15.00

Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen. Dann erfährt Commissario Montalbano, dass ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner grossen Liebe vermisst wird. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Schon bald kommt Montalbano einem perfiden Täuschungsmanöver auf die Spur …

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=35378731

Plamondon, Eric: Taqawan
Lenos Polar 2021, Fr. 20.90
ISBN 978-3-85787-823-7
E-Book 978-3-85787-985-2, Fr. 14.00

Als Océane an ihrem fünfzehnten Geburtstag von der Schule nach Hause kommt, wird sie Augenzeugin einer brutalen Razzia. Es ist der 11. Juni 1981. Die Polizei beschlagnahmt die Fischernetze der Mi’gmaq, die seit Jahrtausenden vom Lachsfang leben. Viele werden verhaftet, es gibt Tote. Québec, ganz Kanada ist in Aufruhr. Kurz darauf findet der Ranger Leclerc ein indigenes Mädchen, das mehrfach vergewaltigt wurde. Zusammen mit dem Mi’gmaq William versucht er die Tat aufzuklären. Dabei kommen sie einem Netzwerk auf die Spur, in das auch die Polizei verstrickt ist.

Taqawan, so nennen die Mi’gmaq den Lachs, der zum ersten Mal in den Fluss seiner Geburt zurückkehrt. Auch Éric Plamondon begibt sich zu den Ursprüngen: Er verwebt die Geschichte der Kolonisation Ostkanadas mit den Legenden der Mi’gmaq und ihrem Ringen um Eigenständigkeit. Ein packender Roman noir und ein faszinierender Einblick in die Lebenswelt dieser First Nation.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34313793

Phillips, Julia: Das Verschwinden der Erde
dtv 2021, Fr. 30.90
ISBN 978-3-423-28258-1
E-Book 978-3-423-43827-8, Fr. 21.00
Hörbuch 978-3-7424-1822-7, Fr. 30.90
Audio-Download 978-3-7424-1823-4, Fr. 18.00

An einem sonnigen Augusttag verschwinden an der Küste Kamtschatkas die Schwestern Sofija und Aljona spurlos. War es ein Badeunfall oder sind sie Opfer eines Verbrechens geworden? Wie eine düstere Wolke hängt der ungelöste Fall fortan über Kamtschatka und beeinflusst das Leben der unterschiedlichsten Frauen in einer gespaltenen, männerdominierten Gesellschaft. Einfühlsam und virtuos fühlt Julia Phillips den Schockwellen nach, die dieses Ereignis in einer eng  verbundenen Gemeinschaft auslöst, und entführt die Hörer dabei in ein unbekanntes Russland, in die graue Gebietshauptstadt Petropawlowsk wie in die spektakulären Weiten der Tundra.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33242143

Incardona, Joseph: One-Way-Ticket ins Paradies
Lenos Polar 2020, Fr. 30.90
ISBN 978-3-03925-002-8
E-Book 978-3-85787-981-4, Fr. 19.00

Iris surft auf den Websites von Ferienresorts, als sie plötzlich eine Mail erhält: „Vergessen Sie alles, was Sie meinen über Ferien zu wissen. Die Insel Ihrer Träume hat Sie längst in ihr Herz geschlossen, Iris.“ Genau das, was sie braucht: Ehefrau des gestressten Bankiers Paul Jensen und Mutter zweier Kinder, langweilt sie sich am Ufer des Genfersees und sehnt sich nach entspannendem Urlaub. Doch schon bei ihrer Ankunft auf dem Flugplatz bemerkt die Familie Jensen, dass im versprochenen Paradies einiges faul ist …

„One-Way-Ticket ins Paradies“ ist Thriller und Sozialsatire zugleich. Incardona spielt geschickt mit Paranoia und Psychose und stellt das Streben nach Glück um jeden Preis in Frage. Nervenkitzel garantiert. Nach dem Erfolg von „Asphaltdschungel“ ist „One-Way-Ticket ins Paradies“ der zweite Roman noir von Joseph Incardona, der auf Deutsch erscheint.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33805462

Herrmann, Elisabeth: Zeugin der Toten
Goldmann 2020, Fr. 14.50
ISBN 978-3-442-49073-8
E-Book 978-3-641-26379-9, Fr. 12.00
Audio-Download 978-3-8449-0168-9, Fr. 14.50

Spuren eines quälend langsamen Todes, Blutlachen wie Seen, Hände, die verzweifelt Halt suchen. Judith Kepler hat viel gesehen. Sie wird gerufen, wenn die Spurensicherung geht. Sie macht aus Tatorten wieder bewohnbare Räume. Sie ist ein Cleaner. In der Wohnung einer grausam ermordeten Frau begegnet sie ihrer eigenen Vergangenheit. Die Tote kannte Judiths Geheimnis. Unter mysteriösen Umständen war Judith als Kind in ein Heim gebracht worden. Herkunft unbekannt. Immer im Schatten dabei: die Staatssicherheit. Als Judith Fragen zu stellen beginnt, gerät sie in das Visier mächtiger Gegner.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=30620905

Brooks, Max: Devolution
Goldmann 2020, Fr. 14.50
ISBN 978-3-442-49006-6
E-Book 978-3-641-25144-4, Fr. 12.00

In den Bergen, am Fusse eines Vulkans, liegt Greenloop, eine exklusive Gemeinschaft von Aussteigern. Ein Idyll in der Wildnis, in dem Katherine und Dan auf eine neue Heimat unter Gleichgesinnten hoffen – und auf einen Neuanfang für ihre Ehe. Doch dann bricht der Vulkan aus, und Greenloop ist von der Außenwelt abgeschnitten. Tag für Tag wird die Lage in der Siedlung angespannter – und nachts hören sie die Schreie. In den Wäldern reissen gnadenlose Jäger ihre Beute, hochentwickelte affenähnliche Kreaturen, getrieben vom Instinkt zu überleben. Und jede Nacht kommen die Schreie näher …

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33805546

Nesser, Hakan: Der Verein der Linkshänder
btb 2021, Fr. 20.50
ISBN 978-3-442-77036-6
E-Book 978-3-641-23762-2, Fr. 16.00
Hörbuch 978-3-8445-3434-4, Fr. 33.90
Audio-Download  978-3-8445-3415-3, Fr. 19.00

Kommissar Van Veeteren – mittlerweile im Ruhestand, aber so legendär wie eh und je – bekommt Besuch von einem früheren Kollegen, der ihm von Neuigkeiten in einem alten Fall berichtet. Damals waren in einer Pension in Oosterby vier Menschen ums Leben gekommen, die nur eines gemeinsam hatten: eine Mitgliedschaft im „Verein der Linkshänder“. Da das fünfte Mitglied des Vereins aber spurlos verschwunden blieb, wurde der Mann schnell als Täter identifiziert und der Fall zu den Akten gelegt. Nun ist überraschend nach Jahren seine Leiche aufgetaucht, und bald danach wird eine weitere Männerleiche gefunden – mit den Ermittlungen heute betraut: ein gewisser Inspektor Barbarotti …

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33155145

Sigurdardottir, Lilja: Die Schlinge
DuMont Verlag 2020, Fr. 14.50
ISBN 978-3-8321-6520-8
E-Book 978-3-8321-7021-9, Fr. 11.00

Die junge Mutter Sonja glaubt, dass sie endlich dem Netz entkommen ist, in das sie von skrupellosen Drogenbaronen gelockt wurde. Im fernen Florida ist sie mit ihrem kleinen Sohn Tómas untergetaucht. Doch das Glück währt nur kurz: In einem unachtsamen Moment verschwindet Tómas. Sonja ist sich sicher, dass ihr Ex-Mann dahintersteckt, und macht sich verzweifelt auf den Weg nach Reykjavík, zurück in die Welt der Kriminalität. Sie schwört sich: Diesmal wird sie nicht nur alles tun, um ihren Sohn zurückzubekommen, sondern sich auch an denen rächen, die ihr das Leben zur Hölle machen. Diesmal ist sie zu allem bereit. Auf die Unterstützung ihrer Freundin Agla, die selbst in kriminelle Machenschaften verstrickt ist, wagt sie nicht zu hoffen. Doch auch Bragi, ihr unerwarteter Komplize vom Flughafenzoll, ist hochnervös und beginnt, daran zu zweifeln, ob seine Allianz mit Sonja eine gute Idee war. Die Nerven liegen blank, und es scheint unmöglich, dass das Trio diesmal ungestraft davonkommt.

Lilja Sigurðardóttir legt mit ‚Die Schlinge‘ nach ‚Das Netz‘ den zweiten Teil ihrer von Presse wie Publikum gefeierten Spannungstrilogie aus Island vor.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=32885610

Mishani, Dror: Die schwere Hand. Avi Avraham ermittelt
dtv 2020, Fr. 16.90
ISBN 978-3-423-21821-4
E-Book 978-3-552-05895-8, Fr. 17.00

In seinem dritten Fall wird Avi Avraham, frisch zum Leiter des Ermittlungsdezernats befördert, nachts an einen Tatort gerufen: Eine Witwe wurde brutal ermordet. Avraham kennt sie: Lea Jäger war vor ein paar Jahren vergewaltigt worden. Doch der Täter von damals sitzt im Knast. Jetzt fällt der Verdacht auf einen Mann in Polizeiuniform, den Zeugen am Tag der Tat gesehen haben wollen. Trotz heftiger Widerstände in den eigenen Reihen sucht Avraham weitere ehemalige Vergewaltigungsopfer. Dabei stösst er auf eine Bankangestellte, die einige Jahre zuvor brutal misshandelt wurde. Als Avraham sie mit ihrem Mann aufs Revier bittet, kommt es zur Tragödie.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33130196

Kim, Young-Ha: Aufzeichnungen eines Serienmörders
Cass Verlag 2020, Fr. 28.90
ISBN 978-3-944751-22-1
E-Book 978-3-95988-174-6, Fr. 15.00
Hörbuch 978-3-941009-72-1, Fr. 28.90

Tierarzt Byongsu Kim (70) ist »pensionierter« Serienmörder. Er verbringt seine Zeit damit, Klassiker zu lesen und Gedichte zu schreiben. Kurz nachdem er in seinem Viertel einem Mann begegnet, den er als seinesgleichen erkennt, wird bei ihm beginnende Demenz diagnostiziert. Um seine Tochter zu beschützen, plant der alte Mann, mit seinem schwindenden Gedächtnis kämpfend, einen letzten Mord.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=33895438

Hancock, Anne Mette: Leichenblume
Scherz Verlag 2021, Fr. 21.90
ISBN 978-3-651-00093-3
E-Book 978-3-10-491299-8, Fr. 14.00
Audio-Download 978-3-7324-5497-6, Fr. 23.00

Die Kopenhagener Investigativ-Journalistin Heloise Kaldan erhält einen mysteriösen Brief von einer gesuchten Mörderin. Darin stehen Dinge über Heloise, die eigentlich niemand wissen kann. Die Absenderin ist seit einem blutigen Mord vor einigen Jahren spurlos verschwunden. Was will sie nun ausgerechnet von Heloise? Beunruhigt beginnt sie, auf eigene Faust zu recherchieren. Zur gleichen Zeit erhält auch Kommissar Erik Schäfer einen neuen Hinweis auf die Gesuchte. Noch bevor er der Fährte nachgehen kann, geschieht ein weiterer Mord. Hat die Täterin wieder zugeschlagen? Und warum scheinen alle Spuren zu Heloise Kaldan zu führen? Nun müssen der Polizist und die Journalistin sich entscheiden, ob sie einander vertrauen. Ein Thriller über Rache, Gerechtigkeit und Vergebung.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=34311222

Seghers, Jan: Der Solist
Rowohlt 2021, Fr. 28.90
ISBN 978-3-498-05848-7
E-Book 978-3-644-00236-4, Fr. 16.00 Hörbuch 978-3-8398-1805-3, Fr. 28.90

Polizist wird man aus Überzeugung. Was, wenn es die falsche ist? September 2017. Der Frankfurter Ermittler Neuhaus stösst zur neu gegründeten Berliner «Sondereinheit Terrorabwehr», die in einer Baracke auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof residiert. Die Bundestagswahlen stehen bevor, in der Hauptstadt hat sich die Gefährdungslage drastisch verschärft. Neuhaus ist ein erfahrener Ermittler, doch die Berliner Kollegen begegnen ihm mit Skepsis. Nur die junge Deutschtürkin Suna-Marie kooperiert mit ihm. Da erschüttert eine Serie von Morden die Hauptstadt. Das erste Opfer: ein jüdischer Aktivist, das zweite eine muslimische Anwältin, weitere folgen. Was verbindet die Fälle? Neuhaus, der Solist, macht sich auf die Suche. Und in dieser Stadt, in der einen überall die Vergangenheit anspringt und die Gegenwart bedrängt, kämpft er allein. Fast allein.

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=35254240

Braithwaite, Oyinkan: Das Baby ist meins
Blumenbar 2021, Fr. 21.90
ISBN 978-3-351-05089-4
E-Book 978-3-8412-2641-9, Fr. 12.00
Hörbuch 978-3-96105-346-9, Fr. 21.90
Audio-Download 978-3-96105-347-6, Fr. 14.00

Unerbittlicher als ihre Schwester verteidigt eine Frau wohl nur eins: ihr Baby. Nach ihrem preisgekrönten Bestseller »Meine Schwester, die Serienmörderin« legt Oyinkan Braithwaite ihren zweiten Roman vor. »Das Baby ist meins« ist eine augenzwinkernde Ansage an das Patriarchat, ein spannender Einblick in die nigerianische Gesellschaft – und vor allem eine rasante Geschichte um zwei Frauen, die wie Löwinnen um das Baby in ihrer Mitte kämpfen. Natürlich ohne Rücksicht auf Verluste oder gar auf den Mann, der versucht herauszufinden, wem er glauben soll. Und der selbst alles andere als ein Unschuldslamm ist.