Dort Dort

Ein Roman über die Native Americans heute. Eines der besten Bücher, das ich seit langem gelesen habe.
So viel Gefühl, so viel Ehrlichkeit.
Ein Buch, das nachdenklich macht und einem nicht so schnell wieder loslässt.
Lasst es uns lesen und ihnen eine Stimme geben, eine Stimme, die sie zu lange nicht hatten.

Graue Bienen

Ein aktuelles, nachdenkliches Buch, und doch mit Charme.
Donbass: Ein verlassenes Dorf zwischen den Fronten im Ukraine Krieg. Nur Sergijitsch der Imker und sein Schulfeind sind zurückgeblieben. Sergej interessiert nur das Wohlergehen seiner Bienen, er sorgt sich rührend um sie während des strengen Winters. Als im Frühling der Beschuss zunimmt, fährt er mit seinen Bienen weg, er will sie fliegen lassen, wo kein Krieg herrscht. Er passiert Kriegszonen, versucht irgendwo zu bleiben, nirgends entgeht er Schikanen, bis er wieder nach Hause kehrt. Eine meisterlich, und trotz allem leichtfüssig mit schwarzem Humor erzählte Geschichte vom Überleben in einem sinnlosen Krieg.

ESSEN GENIESSEN GESUND BLEIBEN

Nun ja, zuerst dachte ich, schon wieder so ein gesundes Kochbuch. Doch nachdem ich es durchgeblättert und bereits einige Gerichte nachgekocht habe, muss ich sagen: Super lecker und erst noch gesund! Und auch noch ganz easy zum kochen!
Soeben gebacken und bereits halb verspeist: Das ‚Overnight Urdinkel Ferment Brot‘. Verträglich für alle empfindsamen Verdauer und richtig gut. Auch lecker, das Hirsotto oder die salzigen Frühstücks-Varianten.
Kurzum ein Kochbuch, das total brauchbar ist – auch für Vollwert-Muffel :-))