Stephan Pörtner liest aus „Heimatlos oder Das abenteuerliche Leben des Jakob Furrer von der Halde bei Wald“ 

https://shop.comedia-sg.ch/artikel.html?id=38186425

Liebe Bücherfreund*innen

Wir freuen uns sehr, am Freitag, 24. Juni 2022 um 19:30 den Autor und Übersetzer Stephan Pörtner mit seinem neuen Roman „Heimatlos oder Das abenteuerliche Leben des Jakob Furrer von der Halde bei  Wald“ bei uns in der Comedia zu empfangen.

Stephan Pörtner ist mit seiner Krimi-Reihe um den Detektiv wider Willen, Köbi Robert, bekannt geworden. Für den Band „Stirb, schöner Engel“ erhielt er den Zürcher Krimipreis, drei seiner Kurzgeschichten wurden für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert.

Für uns und für Euch hat er am 24. Juni seinen ersten historischen Roman im Gepäck. Die schlicht erzählte Geschichte spielt in einer Zeit, in der viele Menschen die Schweiz aus Not und in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft verliessen. Einer Zeit, die im Rückblick oft verklärt wird, in der insbesondere die bittere 

Lebensumstände der armen Bevölkerung in der städtischen und ländlichen Industriegesellschaft zugunsten einer Bauernidylle ausgeblendet werden. 

Stephan Pörtner berichtet vom fiktiven Leben des im Buchtitel erwähnten Jakob Furrer, das im Zürcher Oberland begann und nur 27 Jahre später in der Schlacht am Little Big Horn endet. Dass in dieser Schlacht auch Schweizer ihr Leben liessen ist historisch verbürgt. Jakob Furrers Leben ist eines voller Träume und Hoffnungen, die an Klassen- und an Landesgrenzen scheitern. Vom Zürcher Oberland, von wo ihn Armut und eine nicht tolerierte Liebe vertrieben, nach Aussersihl in die grosse Stadt Zürich, im Auf- und Umbruch, Hoffnung und Endstation vieler in diesen Zeiten.
Wir sind sehr gespannt auf den Abend und hoffen, möglichst viele von Euch begrüssen zu dürfen. Der Eintritt ist wie immer frei, Platzreservationen sind per Telefon oder E-Mail möglich.

Liebe Grüsse, Euer Comedia-Team